Januar 2015

Kooperationsprojekt

Gemeinsam in der "Stube"

Die "Oma-AG" an der Pestalozzischule Leonberg

Dieses Schuljahr wurde ein einzigartiges Projekt an der Pestalozzischule Leonberg angeboten: Die „OMA-AG“. Als Kooperationspartner konnte die „Stube“, eine Tagesbetreuung der Sozialstation Leonberg für Menschen mit Demenz, gewonnen werden. Von September bis Dezember verbrachten vier Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 und 7 jeden zweiten Dienstagnachmittag mit den Senioren der „Stube“. Es wurde gesungen, gelacht, gebastelt und gebacken. Im Vorder-grund für die Jugendlichen der Pestalozzischule standen das Soziale Lernen, die Sensibilisierung und die Auseinandersetzung mit dem Älterwerden und dem Thema „Demenz“, das gemeinsame Lernen voneinander und eine berufliche Vorbereitung. „Wir haben jetzt auch bemerkt, wie schwer es ist alt zu sein“, erklärt ein teilnehmender Schüler.
Auch für die Senioren war die OMA-AG eine große Bereicherung und gewinnbringend. So ergaben sich bei gemeinsamen Aktivitäten wie Gesellschaftsspielen, dem Basteln von Holznikoläusen, dem Backen von Neujahrsbrezeln und Waffeln oder Zubereiten von Apfelmus auch Gespräche und Austausch zwischen Jugendlichen und Senioren.


Demografische Entwicklungen und veränderte Alters-  und Familienstrukturen führen dazu, dass intergenerative Begegnungen vermehrt in den Fokus geraten. Familienstrukturen

haben sich dahingehend geändert, dass viele Kinder und Jugendliche im Gegensatz zu früher nicht mehr mit ihren Großeltern unter einem Dach oder auch nur im gleichen Ort wohnen. Daher ist für viele der Kontakt zu dieser Generation komplett verloren gegangen. Organisierte Begegnungen zwischen den Generationen haben deshalb in den letzten Jahren zugenommen. So auch an der Pestalozzischule Leonberg, die ein solches Projekt als eine der wenigen Schulen im Landkreis durchgeführt hat. „Die OMA-AG war echt toll. Wir haben vieles gemacht. Die Leute dort sind sehr nett. Ich hätte echt Lust es wieder zu erleben.“, so das Fazit einer teilnehmenden Schülerin.  In der AG wurden Materialien zur Alterssimulation kostenlos von der Sozialstation durch Herrn Ernst zur Verfügung gestellt. Auch der Kreisseniorenrat Böblingen zeigte großes Interesse an dem intergenerativen Projekt und lud die Teilnehmenden zur Präsentation der „OMA-AG“ am Gerontologietag am 05.02.2015 nach Böblingen ein.

Einsetzungsfeier unserer Schulleiterin

Frau Bantlin-Wildt

Am Freitag, 23. Januar 2015 wurde unsere Schulleiterin Frau Bantlin-Wildt in einer Feierstunde offiziell in ihr neues Amt eingesetzt. Zahlreiche Gäste überbrachten in der schön geschmückten Aula ihre Glückwünsche und lauschten den spannenden Redebeiträgen. Unsere beiden Schülersprecher führten durch das Programm und auch der Schulchor konnte mit seinen beiden fetzigen Songs sein Können unter Beweis stellen. Mehr zum offiziellen Teil gibt es hier - auf der Homepage der Stadt Leonberg.

Hier noch ein paar Eindrücke:

Nach dem offiziellen Teil wartete im Speisesaal ein großes Buffet auf die Gäste. Die Schülerinnen und Schüler unserer Schülerfirma Cookies hatten sich mal wieder selbst übertroffen: sie hatten nicht nur leckeres Fingerfood gezaubert sondern Frau Bantlin-Wildt auch noch mit einer selbst gebackenen Torte überrascht.


Nachtrag: Das Geschenk der Schülerinnen und Schüler - ein wunderschönes James-Rizzi-Gemälde, bei dem jeder ein Haus gestaltet hatte, wurde gleich im Rektorat aufgehängt und erfreut dort seitdem Frau Bantlin-Wildt und ihre Gäste.


Hier noch der Zeitungsartikel der Leonberger Kreiszeitung: