Mai 2022

Klassenfahrt der Klassen 7+8

Lieber Förderverein,

 

wir wollen uns ganz herzlich für Ihre Spende bedanken und erzählen, was wir damit gemacht haben.

Anfang Mai waren wir auf Klassenfahrt in Tübingen. Am ersten Tag fand eine Stadt-Rallye statt. Die Stadt Tübingen ist sehr schön und alt. Am nächsten Tag waren wir Tretboot fahren auf dem Neckar. Anschließend waren wir Eis essen in der Nähe vom Marktplatz.Abends waren wir bowlen in Tübingen, das hat auch sehr viel Spaß gemacht.Am Mittwoch sind wir dann alle glücklich und müde zurück nach Leonberg gefahren.

 

Montags in der Erlebniswoche waren alle Klassen zusammen.

Wir haben uns um 8:30Uhr alle auf dem Pausenhof getroffen.

Dann haben gemeinsam gefrühstückt. Nach denn Frühstück haben wir Spiele gespielt und dann wurden wir in Gruppen aufgeteilt. Es gab 10 Stationen. Die Aufgaben haben Spaß gemacht. Zum Mittagessen gab es Würstchen.

Am Mittwoch in der Erlebniswoche waren wir in Stuttgart. Wir sind mit der S-Bahn hingefahren. Am Anfang waren wir auf einer Wiese im Schlossgarten, haben gepicknickt und gespielt. Danach sind wir in ein Museum namens Stadtpalais gegangen; wir haben dort etwas über Bambus gelernt und wie man mit Bambus baut.

Die Klassenfahrt und die Ausflüge waren sehr schön. Vielen Dank dafür!

 

Viele liebe Grüße

Ihre Klasse 7

Anmerkung: Der Förderverein hat die Klassenfahrt bezuschusst und somit einige Aktionen mit ermöglicht.

Klassenfahrt nach Tübingen

Ich war mit meiner Klasse und der 8. Klasse auf Klassenfahrt in Tübingen. Wir sind am Montag um 8:30 Uhr los mit der Bahn nach Stuttgart gefahren Dort sind wir dann mit dem Zug weiter nach Tübingen. Dann sind wir zur Jugendherberge gelaufen; so etwa 15 Minuten Laufzeit. Dort angekommen sind wir erst in unsere Zimmer gegangen und haben uns ausgeruht. Danach sind wir alle zusammen zu einer Stadtführung und haben uns Tübingen angeschaut. Tübingen ist eine sehr schöne Stadt. Ich finde sie klein, aber das ist gerade das Schöne. Danach durften wir noch in Gruppen bisschen durch die Stadt laufen. Ich bin zum Eisladen und habe mir ein Erdbeershake gekauft. Danach sind wir alle zurück zur Jugendherberge. Bald darauf gab es Abendessen. Also ich fand das Essen etwas gewöhnungsbedürftig; es gab Reis und Wasser. Dann haben wir einen Film angeschaut, ich fand den Film sehr traurig. So um 21:40 Uhr sind wir dann wieder ins Zimmer und haben uns bettfertig gemacht und dann mussten wir alle um 22:00 Uhr leise sein. Dann haben wir noch bisschen geredet und Musik gehört.

Am Dienstag sind wir dann aufgestanden, haben uns angezogen und gefrühstückt. Das Frühstück war ganz ok. Dann haben wir Geburtstag gefeiert; es gab Kuchen. Der Kuchen war sehr lecker. Wir haben uns dann noch im Zimmer ausgeruht und ich habe Süßigkeiten gegessen. Wir sind dann alle losgelaufen zum Tretboot fahren auf dem Neckar. Wir hatten eine Stunde Zeit zum Fahren und sind einmal um die Neckarinsel herum. Danach sind wir alle wieder zu Frau Rödl und haben gepicknickt. Dann sind wir wieder in die Jugendherberge gegangen und haben uns ausgeruht. 

Am Abend sind wir dann Bowling spielen gegangen. Ich habe sogar gewonnen, das hätte ich gar nicht gedacht. Es hat mir sehr Spaß gemacht. Wir sind dann wieder in die Jugendherberge gegangen und bald darauf ins Bett.

Am Mittwoch sind wir dann um 6:30 Uhr aufgestanden, haben uns angezogen und dann um 6:45 Uhr gefrühstückt. Danach haben wir im Zimmer unser Bett gemacht und Koffer gepackt. Wir sind dann wieder zum Bahnhof gelaufen, mit dem Zug nach Stuttgart gefahren und von dort sind wir mit der S-Bahn nach Leonberg. Das war unsere Klassenfahrt nach Tübingen.

Von L. 

April 2022

Ostern Klasse 4

Jedes Kind durfte sich ein Spiegelei braten. Das war gar nicht so einfach. Danach hat das gemeinsame Frühstück umso besser geschmeckt!

Und Osternester wurden natürlich auch noch gesucht!

Osterplätzchen backen mit Klasse 9

Die Klasse 9 hat am Montag den 11.04.2022 Osterplätzchen gebacken. Die Zutaten bezahlte der Förderverein. Die Klasse wurde in 2er- Gruppen aufgeteilt. Jeder musste einen eigenen Plätzchenteig machen.  Wir lasen genau das Rezept und hielten uns daran. Nachdem der Teig fertig zubereitet wurde, musste er im Kühlschrank ruhen. Danach putzte und räumte die Klasse die Tische auf. Nach dem Putzen rollte die Klasse den Teig aus und stach die Plätzchen aus. Später brachten sie die Plätzchen in den Ofen. Die Lehrerin kümmerte sich um die Deko und die Glasur. Nachdem die Plätzchen fertig waren, dekorierte die Klasse die Plätzchen mit essbaren Blüten, Schokohasen, verschiedenen Streuseln und Marshmallows.   Die Klasse hatte in der Back- und Deko-Zeit sehr viel Spaß gehabt. Sie würde es sehr gerne wiederholen. 

Was in den letzten Monaten sonst noch bei uns los war, können Sie im Archiv nachlesen.